DM 2015 Saarburg

Am vergangenen Samstag fand in Saarburg die Deutsche Karatemeisterschaft statt. Das Dojo Kamakura war dort ebenfalls mit Startern und Kampfrichtern vertreten. 

Am Vormittag trat zunächst der Nachwuchs an, um in verschiedenen Alters- und Gürtelkategorien die jeweils besten Kämpfer zu ermitteln. Auf ihrem ersten nationalen Turnier konnten Moritz Möller und Sebastian Schulze-Westhoff im starken Teilnehmerfeld erste Erfahrungen sammeln. Kerstin Ohrner verpasste den Sprung aufs Treppchen nur knapp und belegte bei ihrer ersten Meisterschaft jeweils den vierten Platz der Kategorien Kata (Form) und Kumite (Kampf). 

Erfolgreichste Starterin im Nachwuchsbereich war Jasmine Fehmer, die bei den Braungurten unter 18 zunächst den zweiten Platz in der Kategorie Kata und, nach einem denkbar knappen Finalkampf, im Kumite ebenfalls den zweiten Platz erkämpfen konnte. In der Kategorie Kata Team konnte sie sich mit ihren Teamkolleginnen aus den umliegenden Dojos Hojo (Beelen) und Shimazu (Greven) an die Spitze der Konkurrenz setzen.

Auf der Deutschen Meisterschaft, die am Nachmittag folgte, ging Christian Sandmann in der Altersgruppe ü30 an den Start. Nach starken Kämpfen gegen ehemalige Nationalteam-Mitglieder errang er bei seinem ersten Meisterschaftsstart im Kumite den vierten Platz. 

Neben den erfreulichen Ergebnissen war die Meisterschaft für die Teilnehmer und Helfer des Dojos eine willkommene Generalprobe, im nächsten Jahr wird das Dojo Kamakura nämlich die Deutsche Meisterschaft ausrichten. Auf den Heimvorteil wird man sich jedoch nicht verlassen, bis dahin wird stattdessen fleißig trainiert.

Wer selbst Interesse am Karate bekommen hat, kann bei Kamakura jederzeit zu einem Probetraining vorbeikommen.

BilerChildrenLeg og SpilAutobranchen