Erster Bundeslehrgang SKID in Aalen, Baden-Württemberg

Am vergangenen Wochenende fand in Aalen, Baden-Württemberg, der erste Karate-Bundeslehrgängen des SKID statt. Für den zweiten Bundeslehrgang wird im September nach Greven eingeladen. Neben unserem Bundestrainer Akio Nagai Shihan (9. Dan) konnte wie in den Vorjahren auch Gasttrainer Shinji Tanaka Sensei (7. Dan) gewonnen werden. Rund 100 Teilnehmer aus ganz Deutschland waren der Einladung auch in diesem Jahr gefolgt, um Karate von den japanischen Meistern aus erster Hand zu erlernen.

Shinji Tanaka Sensei richtete den Schwerpunkt der ersten Trainingseinheit am Samstag auf die Ausführung der einzelnen Kihon Techniken mit dem richtigen Einsatz der Hüfte aus, um die maximale Schnellkraft zu erreichen. Im Anschluss wurden verschiedene Technikabläufe mit 3 Partnern ausgeführt. Durch den Ablauf der Grundschultechniken in Verbindung der diagonalen Kontertechniken von 2 Angreifern, die jeweils von vorne und hinten angegriffen haben, vertieft.

Nach der Pause wurde von Shinji Tanaka Sensei eine Prüfungskihon aus dem Berühmten Hombo Dojo SKIF Japan vermittelt. Die sehr anspruchsvollen Techniken waren für die Oberstufe eine neue Herausforderung. Im Anschluss wurde die Kata Chinte (Seltene Hand) und Sochin (Stärke und Ruhe) vertieft.

Am Abend fanden sich die Lehrgangsteilnehmer zu einem gemütlichen Beisammensein im Schloß Hohenroden ein, dass von dem örtlichen Ausrichter für diesen Anlass speziell geplant wurde.

Nach dem gemeinsamen Aufwärmen am Sonntagmorgen wurden die Kyu Prüfungen unter den Bundestrainer Akio Nagai Shihan abgenommen. Diesmal waren vom örtlichen Dojo Kamakura keine Prüflinge dabei.

Zeitgleich wurde unter den kritischen Blicken von Shinji Tanaka Sensei die 5 Heian Katas mit Anwendungen vertieft. So konnte jeder Karateka von Weiß- bis zum Schwarzgurt neue Ansätze mitnehmen.

Nach den erfolgreich bestandenen Prüfungen sind alle Teilnehmer mit neuen Eindrücken in die heimischen Dojos zurück gefahren.

BilerChildrenLeg og SpilAutobranchen