Bericht Beelen

Am vergangenen Wochenende fand in Beelen ein Karatelehrgang unter der Leitung von Bundestrainer Akio Nagai Shihan (9. Dan) statt, zu dem sich rund 100 Karateka aus ganz NRW in der Axtbachhalle einfanden, auch das Dojo Kamakura war mit zahlreichen Teilnehmern aus den Abteilungen in Einen, Telgte, Wolbeck, Handorf und Reckenfeld vertreten. Das Training begann mit den Grundtechniken des Karate, dem Kihon, in wechselnden Kombinationen, die später auch mit einem Partner geübt wurden. Nach einer kurzen Pause wurde die Gruppe nach Gurtfarbe unterteilt, jede Gruppe wiederholte mit jeweils einem Schwarzgurt ihre jeweilige Prüfungskata (Form).

Am Sonntagmorgen folgte nach einer weiteren Trainingseinheit die Gürtelprüfungen. Die gründliche Vorbereitung machte sich bei den Prüflingen des Dojos Kamakura bemerkbar, denn sie alle bestanden mit Bestnoten, teilweise sogar mit der Höchstnote. Im einzelnen bestanden Jonas Winkler, Julia und Lisa Roters, Louis Siermann, Marcel Peressada, Nicola Tepe, Nils Kreimer und Yohanna Yu die Prüfung zum Gelbgurt (8. Kyu), Emily Scholze, Mainoras Rainys, Sandra Zander und Vincenz Vu die zum Orangegurt (7. Kyu). Den Sprung zum Grüngurt (6. Kyu) schafften Anton Hagedorn, Cara Altgott, Luna Gliewe und Pia Vu, während Birthe Schade, Christopher Plura, Lilly Marie Waterkamp und Valerie Pfaffenrot nun den ersten Violettgurt (5. Kyu) tragen dürfen.

Wer Interesse daran hat, Karate selbst einmal auszuprobieren, ist bei Kamakura jederzeit zu einem kostenlosen und unverbindlichen Probetraining oder zum Zuschauen willkommen.

 


 

BilerChildrenLeg og SpilAutobranchen